Home Themenwelten Gesamtausgabe Stockelsdorf: Einkaufen mit Erlebnis
Gesundheit & Pflege
Geschäftswelt
Ausbildung & Beruf
Einkaufen & Shopping
Bauen & Wohnen
Gastro & Veranstaltungen
Mobilität
Anzeige
13:48 15.03.2021

-

Juliane Hagenström von der Buchhandlung Bücherliebe freut sich darüber, endlich wieder persönlich mit ihren Kunden über Bücher plaudern zu können. Foto: Buchhandlung Bücherliebe

Stockelsdorf. Endlich ist es wieder so weit: Die Einzelhandelsgeschäfte dürfen nach dem langen Lockdown wieder öffnen. Stoffe fühlen, in Büchern stöbern, Düfte schnuppern, in Schuhe hineinschlüpfen – all das ist wieder möglich. Die fachkompetente Beratung gibt es ebenfalls dazu.

Auch wenn etliche Geschäfte über Click & Collect ihre Ware angeboten haben, so ist das Einkaufen vor Ort doch so viel mehr. Die Passform einer Bluse oder eines Schuhs kann eben nur im Geschäft geprüft werden. Auch nur vor Ort gibt es die Beratung zu Größen oder Materialien, haben die Kunden mehrere Artikel vor Augen und können dann wählen. Und ein Buch aus dem Regal zu nehmen, darin ein wenig zu stöbern und sich dann für den Kauf zu entscheiden, kann auch nicht durch das Internet ersetzt werden. Ein Einkaufserlebnis eben.

Nicht zuletzt sind die Geschäftsinhaber begeistert, endlich die Türen ihrer Läden für die Kunden zu öffnen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und den persönlichen Kontakt zu pflegen. „Ich freue mich, das ist befreiend“, jubelt Susanne Scheel von EP Scheel und Vorsitzende der Interessengemeinschaft Stockelsdorf (IGSU). Das Handwerk mit Reparaturen lief natürlich auch im Lockdown weiter. Aber nun hat sie endlich auch das Geschäft wieder geöffnet. „Es ist einfach schön, ich habe extra rote Luftballons vor dem Geschäft aufgehängt“, so Susanne Scheel. Sie hoffe, dass sich jetzt alle an die Regeln halten, damit nicht gleich wieder alles geschlossen werden muss.

Auch Katja Krieglstein kann nun wieder Kunden in ihrer Goldschmiede persönlich begrüßen. Auch hier lief natürlich das Handwerk während des Lockdowns. „Aber wir freuen uns schon darüber, dass wir wieder Kundenkontakt haben können“, erklärt die Goldschmiedemeisterin. „Für die Bekleidungsgeschäfte, die ja stark betroffen waren, ist das eine echte Erlösung“, sagt Katja Krieglstein, die auch als Vorstandsmitglied bei der IGSU aktiv ist. Den Menschen fehle doch das Einkaufs- und Beratungserlebnis und sie versteht den Wunsch nach einem Stück Normalität.

Die Goldschmiedemeisterin hat festgestellt, dass aufgrund fehlender Urlaubsmöglichkeiten sich doch einige etwas selbst gönnen möchten und ein Schmuckstück anfertigen lassen. „Die Beratung im Internet ist bei uns auch gut möglich“, erklärt sie. „Da sind doch einige sehr schöne Ideen und Kreationen entstanden.“

Das Internet hat bei Juliane Hagenström von der unabhängigen Buchhandlung Bücherliebe während des Lockdowns eine große Rolle gespielt. Über Click & Collect konnten die Kunden bei ihr Lieblingsbücher und andere ordern. „Die Kunden sind glücklich, endlich wieder bummeln zu können.“, sagt die Buchhändlerin. „Und ich bin total froh, wieder mit meinen Kunden klönen und sie beraten zu können.“ Aber sie sei auch auf alles vorbereitet, falls kurzfristig wieder geschlossen werden muss. „In Stockelsdorf ist es sehr gemütlich und die Kunden sind entspannt“, ist ihr Resümee.
    

Copyright © Ostsee Anzeigenblattverlag GmbH Impressum Datenschutz Kontakt