Home Themenwelten Geschäftswelt Frischer Wind bei „Wöllert“
Freizeit & Reise
Gesundheit & Pflege
Geschäftswelt
Ausbildung & Beruf
Einkaufen & Shopping
Bauen & Wohnen
Gastro & Veranstaltungen
Mobilität
Anzeige
15:38 15.09.2021

-

Antje und Karl Wöllert (rechts), die das Fachgeschäft jahrzehntelang geführt haben, freuen sich, dass Birgit und Mirko Denker-Gosch frischen Wind in die Firma gebracht haben. Foto: Graap

Malente. Ein echtes Traditionsunternehmen feiert Jubiläum: Seit 60 Jahren ist die Firma „Wöllert“ in Malente ansässig. Als Spezialist für Fahrräder und Gartengeräte ist das Fachgeschäft weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Inhaber Mirko Denker-Gosch präsentiert nun ein weiteres Highlight. Am jetzigen Sonnabend, 11. September, ab 9 Uhr eröffnet er den neuen „Stihl“-Shop, um den die Ladenräume in der Marktstraße 1 erweitert wurden.

In repräsentative Räume investiert

Einen mittleren fünfstelligen Betrag hat der Unternehmer investiert, um die benachbarte Ladenfläche nach dem Umzug von „Jeans Anton“ in die eigenen Geschäftsräume zu integrieren. Dadurch konnte auf den bisherigen Flächen mehr Raum für die Ausstellung der Fahrräder und E-Bikes geschaffen werden. Und das umfassende Sortiment an Gartentechnik der Marke „Stihl“ finden die Kunden jetzt in einem sehr repräsentativen, modernen Umfeld.

Begeistert vom frischen Wind im Geschäft

Der frühere Firmenchef Karl Wöllert jedenfalls ist begeistert. „Mirko Denker-Gosch hat wieder frischen Wind ins Geschäft gebracht und den Betrieb ins richtige Fahrwasser gelenkt“, freut sich Wöllert, der das Geschäft bis 2004 zusammen mit Ehefrau Antje leitete. Sein Vater Ewald Wöllert hatte die Firma 1933 in Mecklenburg gegründet und 1961 nach Malente verlegt. „Schlosserei und Fahrradwerkstatt hatten wir damals noch in der Kampstraße 1. Auch Rasenmäher boten wir schon an“, berichtet Wöllert. 1970 übernahmen seiner Frau und er dann die Geschicke des Unternehmens. „Es war harte Arbeit, das Geschäft auch über die Region hinaus bekannt zu machen“, erinnert sich Antje Wöllert. Es ist den Unternehmern aber gelungen, die Firma auf die nächste Stufe zu hieven. „Durch die autofreien Wochenenden, die wegen der Ölkrise in den 70er-Jahren eingeführt wurden, stieg die Nachfrage nach Fahrrädern sprunghaft an. Wir konnten mit unserer großen Auswahl punkten.“

Kundentreue über Generationen

Für Antje Wöllert war es stets eine besondere Freude, Kunden mit ihren Kindern bedienen zu dürfen, die selbst bereits mit ihren Eltern das erste Rad oder Mofa im Malenter Fachgeschäft gekauft hatten. „Das spricht für das Vertrauen, das uns die Kundschaft entgegengebracht hat“, meint Antje Wöllert und schwärmt von „einer wirklich schönen Zeit“. 2004 übergab das Ehepaar die Firma dann in die Hände eines anderen Pächters. Aber tatsächlich in ihren Sinne, finden Antje und Karl Wöllert, führt erst Mirko Denker-Gosch das Geschäft weiter. Er war schon unter ihnen Mitarbeiter der Firma und überzeuge nun durch neue Ideen und großes Engagement.

Der gelernte Kfz-Mechaniker arbeitet bereits seit Januar 2000 bei „Wöllert“ und hat im Laufe der Zeit alle Bereiche des Betriebs kennengelernt. Mit Unterstützung von Ehefrau Birgit hat er dann 2019 kurzfristig den Schritt vom Angestellten zum Chef gewagt. Denker-Gosch hat die Geschäftsräume Schritt für Schritt renoviert, das Mitarbeiterteam aufgestockt und durch das erweitere E-Bike-Programm für mehr Vielfalt gesorgt. Nicht nur die große Auswahl – auch an ,normalen’ Fahrrädern ohne E-Antrieb – ist ein großes Plus des Fachgeschäfts, auch das umfangreiche Zubehörangebot vom Helm bis zum Fahrradhalter für den Pkw sowie Service und Werkstatt machen die Malenter Firma so attraktiv für die Kundschaft.

„Die Gelegenheit, die freigewordenen Geschäftsräume im Nachbarhaus zu mieten, haben wir gerne genutzt, um das Konzept vom 2-in-1-Shop umzusetzen“, betont Mirko Denker-Gosch. So habe man das Sortiment trennen und das Angebot insgesamt übersichtlicher gestalten können. Dies gibt nun zum Beispiel auch Raum, um künftig zusätzlich Räder der Marke „Ghost“ mit ins Programm aufzunehmen.

Eröffnungsangebote und Fahrrad-Flohmarkt

Wer sich ein Bild von den umgestalteten Ladenflächen machen möchte, ist zur „Stihl“-Shop-Eröffnung am jetzigen Sonnabend, 11. September, ab 9 Uhr herzlich eingeladen. Auf die Kunden warten attraktive Eröffnungsangebote sowie ein Fahrrad-Flohmarkt mit guten Gebrauchträdern. vg

Kontakt zur Firma „Wöllert“, Marktstraße 1 in Malente gibt es unter Telefon 04523 1642 oder online auf www.woellert-malente.de
    

1
/
2
Copyright © Ostsee Anzeigenblattverlag GmbH Impressum Datenschutz Kontakt